Welpenzeit


Jaja...ich weiß....

Ich war ganz schön süß als Welpe.... Gut, ich bin auch heute noch ziemlich süß.... Weiß ich doch.... Proportional zu meiner süßen und niedlichen Art, habe ich auch meine freche und wilde Art ausgebaut. An meinem Image muß ich nicht besonders stark arbeiten, ich bin so wie ich bin und so bleibe ich auch! UND DAS IST GUT SO....

Meine Geschwister waren und sind auch alle extrem süß (was die Menschen immer haben.... immer dieses "ooooh wie süüüüüß"...), schaut doch nur, wie entzückend wir waren:





Na, welche süüüüße Knuddelmaus bin ich wohl???

Ein paar Tage später sah ich schon so aus:







Und dann ging es stetig bergauf, sowohl mit meinem Wachstum, als auch mit meiner Aktivität und kecken Art



Und es nahm nicht ab... Ich entwickelte mich weiter, süß, keck und aktiv




Im nassen Gras liegen und den Tau von den Grashalmen lutschen, ist auch heute noch eine meiner morgendlichen Lieblingsaktivitäten!!!
Darum gibt es auch 500 Fotos mit Grashalm und auch schwarzen Pfoten und Bart von mir



Ab und zu mußte ich so tun, als ob ich schlafe (Welpen schlafen angeblich viel, auch am Tag
  )



Aber es gab, wenn überhaupt nur kurze Ruhezeiten, auch wenn Tanja oft stdlang wie TOT irgendwo lag... Sie dachte wohl, ich begebe mich dann auch zur Ruhe... Aber es ging nicht, denn ich mußte mich ja um den Haushalt kümmern:



Ich mußte Zeitung lesen:



Ich mußte am Meer täglich wichtige Erdarbeiten verrichten:



Ich bin dem Fahrrad rumgekurvt:



Ich hab den Hasen Dorie gehütet:



Ich mußte täglich die Schafe zählen:



Ich war beschäftigt... Und dann und wann.... ab und zu.... überkam es mich doch, mir fielen beim "Dotti" bespielen die Äuglein zu und ich geriet kurzzeitig in einen tiefen, merkwürdigen trance-ähnlichen Zustand, den einige SCHLAF nennen.....



Diese Momente waren aber ja so selten, dass meine Welpenzeit in einem 2. und mit Sicherheit auch 3. und 4. Teil weiter erläutert wird... Also... wir sehen uns!!!